August 2010

Hupfdohlen

by wulf
Published on: August 4, 2010
Categories: Kartuun, Kunst, Paul, Schreiberei, Umwelt
Comments: No Comments

Bilder einer Kreuzfahrt auf der Aida oder Bilder einer schönen Blume, sind mit meinen Bildern nicht zu vergleichen, machen diese Bilder doch auf „Lebewesen“ aufmerksam, die uns ständig „begleiten“. 

Wir kaufen so manche Plastik, so manches Bild um uns unser „zu Hause“ zu verschönern. Ihr Anblick versüßt uns den Alltag!

Eine Kreuzfahrt kann ich mir nicht leisten und sonst bin ich ja auch nicht der „Knackigste“ mehr. Dafür habe ich eben andere Dinge, die es mir wert sind, das Leben zu genießen. Wenn ich also, als gelernter „Nichtschläfer“, mich morgens um 4:00Uhr in den Sessel setze, schimpfe ich nicht über doch nicht zu ändernde Dinge, nöö, ich nehme Papier und Malerkram. Dann zeichne und male ich, was das Zeugs hergibt. Seit tausenden von Jahren, oder noch mehr! So füllen sich Ordner und Kartons! Oft genug habe ich Motive überholt und neu gezeichnet und leider hatte ich in früheren Zeiten die „abgelegten“ Motive weggeworfen (äußerst ärgerlich). Hier sind es zwei Figuren auf dem Schrank, denen ich einfach den Namen “Hupfdohlen” verliehen habe. Ein sehr trauriger Anlass brachte mich auf die Idee, die Hupfdohlen neu zu präsentieren. Frau „Hupfdohle“ ist nämlich Witwe geworden! Ihr Mann, Herr „Hupfdohle“, hat beim losfliegen vom Schrank vergessen, die Flügel auszubreiten. Die Folgen liegen auf der Hand! Herr Hupfdohle endete als Steinschnipsel auf dem Erdboden …. tragisch aber unabänderlich.

Daher diese Geschichte und ihr müsst das ausbaden!

Pech gehabt, hi hi!

      


Welcome , September 18, 2014